"Unmoralisches Angebot" von Arrow Electronics ist nominiert für den Kreativ-Preis Anzeige des Jahres 2015

Christian Mommertz, CCO von Geometry Global Germany, nominiert das "unmoralische Angebot" von Arrow Electronics an die ESC Teilnehmerin Ann Sophie für den Preis "Anzeige des Jahres 2015".

"Das ganzseitige "Unmoralische Angebot" von Arrow zeigt, daß Anarchie ihre größte Schlagkraft dort entfaltet, wo nach wie vor Kohärenz herrscht. Und es zeigt, wie man die Zeitung nutzt, um über Nacht für redaktionelle Aufgeregtheit in Online Medien zu sorgen - Von Bild.de bis Gala.de. Das ist Earned Media mit Scharfsinn. Statt Borrowed Attention mit Stars und Sternchen.", begründet Christian Mommertz die Auswahl.

In der Anzeige bietet Arrow Ann Sophie eine Million Euro, wenn sie beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) statt ihres Liedtextes einen anderen Text singt, der auf technische Erfinder hinweist. Idee und Umsetzung kommen von Ogilvy & Mather, Frankfurt.

Die Anzeige ist der Auftakt der Kampagne "Why is it?" in der der US-Konzern Arrow unter dem Motto "Heroes of Innovation" Erfinder und Entwickler würdigen will. Zur Kampagne gehören eine Microsite www.arrow.com/whyisit , weitere Anzeigenmotive und Online-Banner.

Zum Award Anzeige des Jahres geht's hier:

KONTAKT:
ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft
Tel. 069/97 38 22-35 
E-Mail zeitungkreativ(at)zmg.de