Zeitung wird gedruckt und digital intensiv genutzt

Die wichtigsten Fakten zur Zeitung und ihren 56,6 Millionen Lesern bündelt die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft in der Studie „Zeitungsqualitäten“

Zeitungen werden heute gedruckt, online und mobil gelesen. Die Gesamtnettoreichweite der Print- und Online-Zeitungsleser liegt bei 80,5 Prozent (56,6 Millionen) der deutschsprachigen Bevölkerung.

Die jetzt veröffentlichte Basisstudie „Zeitungsqualitäten 2014“ der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft dokumentiert quantitative und qualitative Leistungsdaten des Mediums.

Jeder Zeitungstag hat über 30 Millionen Stunden

Die Print-Ausgabe der Zeitung wird besonders intensiv genutzt. Im Wochendurchschnitt beschäftigen sich Zeitungsleser von Montag bis Samstag durchschnittlich 40 Minuten täglich mit ihrer gedruckten Zeitung. Bei der Reichweite von 45,5 Millionen Lesern täglich bedeutet das allein für die gedruckte Ausgabe über 30 Millionen Stunden konzentriertes Lesen.

„Zeitungen sind viel mehr als ihre reine Reichweite“, stellt Alexander Potgeter, Forschungsleiter der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft fest. „Über 30 Millionen Stunden fokussierte Aufmerksamkeit jeden Tag sind eine enorme Ressource.“

Ein Vielfaches

Ob morgens beim ritualisierten Zeitungslesen am Frühstückstisch, unterwegs auf dem Smartphone, in der Mittagspause am PC oder abends auf der Couch auf dem Tablet: Die Zeitung bietet nicht nur hochkonzentriertes Lesen, sondern Mehrfachkontakte über den Tag. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Leser nehmen ihre gedruckte Zeitungsausgabe mehrmals täglich in die Hand. Außerdem lesen mehr als ein Drittel der Nutzer ihre Zeitungen gedruckt und online und werden über die verschiedenen Kanäle mehrfach erreicht.

Aktiv für die Tagesplanung informieren

Zeitungen sind das Informationsmedium Nummer Eins. Wer „sich informieren“ und „Nützliches für den Alltag erfahren“ will, liest die Zeitung. Gleichzeitig wird die Zeitung vor allem in der Phase aktiver Tagesplanung genutzt. So haben zwei Drittel (66 Prozent) der Nutzer die Zeitung gelesen, bevor sie einkaufen gehen. Werbebotschaften in der Zeitung können damit konkrete, greifbare Impulse für die Einkaufsplanung geben.

Pressekontakt:

ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft
Ulrike Sand
Pressesprecherin
Tel. 069/97 38 22-22
Fax 069/97 38 22-51
E-Mail sand(at)zmg.de